→    home   · Presseservice | Kinoservice  · 
→   Synopsis  ·  Filminfo  ·  Gallery  · Termine  ·  Presse                                                                 

Julie lebt am Limit - zeitlich und finanziell. Improvisation ist alles, Ruhe schenkt nur der Schlaf. Aber sie hat ein Ziel.




ab 7. März im Kino:

LAURE CALAMY

in

JULIE
- eine Frau gibt nicht auf -




  OT: »À PLEIN TEMPS«



Schon an normalen Tagen lebt Julie am Limit – alleinerziehend mit zwei Kindern, Pendlerin zum Job in einem Luxus-Hotel im Zentrum von Paris, überfällige Kreditratenzahlungen und einem Ex-Mann, der nicht nur beim Unterhalt unzuverlässig ist, ein anstehender Kindergeburtstag… . Aber es kommt noch ärger: der Nahverkehr streikt, die Tagesmutter fast auch, und all' das ausgerechnet, als Julie endlich ein Job-Interview für eine gut bezahlte Stelle im erlernten Beruf hat. Die Chefin im Luxushotel darf davon nichts wissen, und um die Zeit dafür frei zu bekommen, werden Kolleginnen eingespannt. Unter gewaltigem Druck organisiert, rennt, improvisiert Julie auf Kante, und darf sich dabei den Stress nicht anmerken lassen, nicht bei den Kindern, nicht im Hotel, und schon gar nicht beim Vorstellungsgespräch.


→ »... ein dynamisch intensives Filmkunstwerk - manchmal ist es ein bisschen so, als würde man einem Hochseil-Kettensägen-Jonglierakt zusehen, der kurz davor ist, schrecklich und katastrophal schief zu gehen.« Wendy Ide | Screen-Daily

→ » Der Filmemacher ... bestätigt hier seine Kunst, entscheidende und wichtige Fragen in eindrucksvolle und faszinierende filmische Abenteuer zu verwandeln.«  Fabien Lemercier | cineuropa

→ » Kommen Sie wegen des sozialen Realismus, aber bleiben Sie wegen des Thrills, denn Julies Tage werden zu einer aufregenden Analyse der atomisierenden Auswirkungen des Kapitalismus. Lauf, Julie, lauf! «  Edinburgh Filmfestival

→ » Lassen Sie sich danach Zeit, um sich zu entspannen.« The Guardian



Trailer

Trailer OmU
 


JULIE - eine Frau gibt nicht auf

Frankreich 2022
OT: Á PLEIN TEMPS
88 Minuten · Französisch mit deutschen Untertiteln / deutsche Synchronfassung
FSK: folgt



Regie & Buch

Éric GRAVEL

Künstlerischer Leitung

Thierry LAUTOUT

Kamera

Victor SEGUIN

Schnitt

Mathilde VAN DE MOORTEL

Ton

Dana FARZANEHPOUR

Tonschnitt

Valérie DELOOF

Sound Mix

Florent LAVALLÉE

Music

Irène DRÉSEL

Casting

Youna DE PERETTI



mit

Julie

Laure CALAMY

Sylvie

Anne SUAREZ

Mme Lusigny

Geneviève MNICH

Nolan

Nolan ARIZMENDI

Chloé

Sasha LEMAITRE CREMASCHI

Vincent

Cyril GUEÏ

Madame Delacroix

Lucie GALLO

Sophie

Agathe DRONNE

Lydia

Mathilde WEIL



Auszeichnungen (Auswahl):

Filmfestspiele Venedig - Reihe „Orizzonti“:

Eric Gravel – „Beste Regie“

Laure Calamy - „Beste Schauspielerin“

Cesar 2022

Bester Schnitt: Mathilde VAN DE MOORTEL

Beste Musik: Irène Drésel








                   

                   







top


ab 7.3.2024 im Kino

Previews:
13.2.24 –  20:30 Berlin, Cinema Paris
 18.2.24 –  12:00 
Berlin, Cinema Paris

  4.3.24 –  FrauenFilmTage Tübingen






top
c0c0c0